Mittwoch, 20. August 2014

Glutenfreie Balsamico Tomaten


Balsamico Tomaten sind was sehr leckeres und lassen sich ganz einfach zaubern. Sie sind meiner Meinung die Krönung jeder Antipasti- Platte.

für 4 Pesrsonen wenn es nur Tomaten als Vorspeise geben soll wie bei mir heute braucht ihr:

600 g Cocktail Tomaten
1 El braunen Zucker
2 El Olivenöl
2-4 Zweige Rosmarin
4 El Balsamico Essig
1 Prise Salz

Die Tomaten waschen und halbieren und in eine feuerfeste Form mit der Schnittfläche nach oben hineinlegen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Tomaten mit dem Öl beträufeln, den Rosmarin fein hacken und zusammen mit dem braunen Zucker darüber geben. Nun noch mit dem Balsamico bespränkeln (darf ruig etwas mehr sein).

Stellt das Ganze nun für ~25 Minuten in den heißen Backofen. 

Eure Balsamico-Tomaten könnt ihr warm oder kalt genießen. Salzt sie vor dem Servieren noch und los kann es gehen.

Tipp: Noch besser schmecken die Balsamico-Tomaten, wenn ihr sie vorhet häutet. 

Donnerstag, 14. August 2014

glutenfreier Limetten-Polenta-Kuchen

Diesen Polenta-Kuchen habe ich wie folgt entdeckt. Ich sehe mir gerne zur Entspannung Kochsendungen an, und neulich bin ich über die Sendung Nigella's Kidchen gestolpert, in der Nigella Lawson schnelle einfache und leckere Gerichte für jeden Tag kocht und bäckt.




Nun hat sie dieses tolle Rezept:"Lemon Polenta Cake" gebacken, das Rezept von ihr hat mir so gut gefallen, das Orginalrezept ist glutenfrei und ich habe den Kuchen fast 1:1 nach gebacken.

Allerdings habe ich die Zitronen gegen Limetten ausgetauscht, den Zucker etwas reduziert und ein Ei mehr hinzugefügt. Wenn euch Polenta zu grisselig im Mund ist, ersetzt es einfach durch Maismehl, das ist feiner ausgemahlen und daher auch nicht grisselig.


Dienstag, 12. August 2014

Glutenfreie Cakepops


Cakepops sind ja schon lange ein Trendgebäck, aber bisher habe ich es niegemacht. Ein Grund dafür war, das ich erst einen Kuchen backen müsste, den ich dann zerkrümmele... zu schade. 

Nun habe ich aber den Schokoladen-Marmorkuchen mit Himbeerherz gebacken. Da gab es reichlich Rosa Kuchenreste. Beim herstellen der Cakepops ist mir aufgefallen, das dass die Perfekte Rettung für zu trocken gewordenen Kuchen ist. 

Nachdem ihr dem zerkrümmelten Kuchen Likör, Frischkäse, Quark, Schlagsahne oder flüssige Schokolade unter gemischt habt ist der Teig super saftig. 

Ich habe mich für meine pinken Cakepops zu einer Mischung aus flüssiger Schlagsahne, weißer Schokolade und Likör 43 entschieden. 

Sonntag, 10. August 2014

Spanische Sangria und Sektsangria

Sektsangria habe ich das erste mal vor kurzen in meinem Spanienurlaub getrunken und sie ist einfach nur lecker, da sie aber etwas süßer als eine original spanische Sangria ist habe ich mir auch dieses Rezept besorgt. 

 Diese beiden Getränke sind super erfrischend an einem warmen Sommerabend.

Sangria ist ein typisches Getränk der spanisches Landarbeiter, aber viele Getränke die man heute als "Sangria" verkauft bekommt haben geschmacklich nichts mit dem Original zu tun, sie sind mit Limonade gestreckt und extrem süß. Sangria entstand, als die Landarbeiter etwas zu trinken mit aufs Feld nehmen wollten, das nicht verderben konnte. Purer Rotwein war viel zu stark, aber pures Wasser war damals oft nicht  trinkbar. Irgend ein Kluger Kopf kam dann auf die Idee, den Wein mit Orangensaft zu strecken und mit Früchten als Snack zu versehen.  Rein kam was für die Landarbeiter überall zu haben war, wie Äpfel, Orangen und Zitronen.
 

Freitag, 8. August 2014

Produkttest- Pupura Trüffelöl, Trüffelmosse und Olivenöl!


Die Ppura Spagettoni habe ich ja schon einmal letztes Jahr getestet und dieses Jahr gab es zusätzlich zu den Spagettoni noch ein Olivenöl sowie zwei Trüffelspezialitäten.

Die Spagettoni waren eine perfekte Grundlage um das Bio Weiße Trüffelöl und die Trüffelcreme zu testen. Beides schmeckte zu den Nudeln echt lecker und mit etwas Parmesan verfeinert eine echte Offenbarung. Danke für diese leckere Probe, die ich mir mit meinem Studentenbudget nicht hätte leisten können.

Zu guter Letzt gab noch ein ein natives Olivenöl, ich habe mich sehr über diese leckere Probe gefreut!

Donnerstag, 7. August 2014

glutenfreier Schokoladen Marmorkuchen mit Herz

Diesen Kuchen habe ich für meine Freunde Insa und Dan gebacken als mein Beitrag zu ihrem Kuchenbuffet auf ihrer Hochzeit. 

Da ich mich nicht blamieren wollte habe ich dieses neue Rezept erst ein mal zur Probe gebacken. Ich konnte mich nicht entscheiden ob hell oder dunklen Teig um das Rosa Herz, also habe ich den Testkuchen halb und halb gebacken.




Miriam hat mir beim Testessen geholfen und der Sieger wurde der dunkle Schokoladenteig. Erstens weil es hübscher aussieht und zweitens er schmeckt um Welten besser.

Allerdings braucht dieser Kuchen wirklich viel Zeit, alles in allem müsst ihr mindestens 4 Stunden einplanen. Denn der Rosa-Kuchen muss komplett ausgekühlt sein bevor ihr ihn weiter verarbeiten könnt.



Auch behaltet ihr etwa 1/2 Kuchen als "Abfall" den ihr aber für Cakepops, einen Triffle oder Tiramisu verwenden könnt. Ich habe meine Reste erst einmal eingefrorenen. 

Hier also nun mein erprobtes und für gut befundenes Socko-Herz-Marmorkuchen Rezept.

Mittwoch, 30. Juli 2014

glutenfreie gefüllte Weinblätter orientalisch

Gefüllte Weinblätter esse ich sehr gerne und da mich das Wetter in mediterrane Stimmung versetzt hat, dachte ich das wäre eine nette Vorspeise.

Ich habe mir Weinblätter aus meinem Garten genommen und sie gar gekocht, schneller geht es allerdings wenn ihr fertig
 Eingekochte beim Türkischen/Griechischen/Orientalischen Supermarkt kauft.

Es gibt etliche Varianten die Weinblätter zu füllen, ob nun mit Fleisch, Käse oder beidem, man kann super bei der Füllung experimentieren.

Ich fülle meine wie folgt: